Alltagstraining Junghunde

In diesen Gruppen werden die Grundsignale vertieft, unterschiedliche Ablenkungen eingebaut und aktuelle Problematiken besprochen. Blickkontakt vom Hund zum Halter und Orientierung werden wiederholt und vertieft. Die Phasen der Pubertät werden intensiv besprochen und verschiedene Trainingsansätze werden geübt.

Alltagstraining Fortgeschrittene

Für alle die nach der Junghundegruppe weiter machen wollen und für Quereinsteiger. 
Der Fokus liegt hierbei im Festigen der Grundsignale an verschiedenen Orten mit verschiedenen Ablenkungen. Aktuelle Problematiken werden in der Gruppe besprochen und Lösungsansätze geübt 
Die Leinenführigkeit wird immer wieder geübt und kleine Fehler behoben.

Alltagstraining Minis 

Hier können die Kleinen wie, Chihuahua, Havaneser, Bolonka, Dackel,  Malteser und Co. in Ruhe den Kontakt zu Artgenossen pflegen. Auch die Minis sollten die Möglichkeiten haben, die eigene Hundesprache zu lernen, Sozialkontakte zu pflegen und das Grundgehorsam zu erlernen. 

Begegnungstraining/Leinenführigkeit

Aus verschiedenen Gründen ist unser Vierbeiner nicht immer entspannt an der Leine.
Unsicherheit, Jagdtrieb, Frust, überdurchschnittliche Freude, Distanzunterschreitung sind einige Gründe dafür.
Im  Begegnungstraining arbeiten wir gezielt daran, Probleme in Alltagssituationen, wie Begegnungen mit anderen Hunden/Tieren und/oder Menschen zu analysieren, das Verständnis zu schaffen (warum benimmt sich der Hund in dieser Situation so?) und eine Lösung zu finden, wie der Spaziergang mit unseren Vierbeinern zur Entspannung wird. Wir arbeiten daran das Auge und die Aufmerksamkeit des Halters zu schulen und dem Hund ein Alternativverhalten auf zu trainieren.